Hand mit 360 Grad Grafik

„Schauen Sie sich gerne einmal um!“ – diese höfliche Aufforderung, die im Ladenlokal gang und gäbe ist, hält jetzt auch vermehrt Einzug ins Web. Mit Hilfe von 360-Grad-Fotos kann man dem Website-Besucher einen realistischen Eindruck vom Ladenlokal, dem Café oder Restaurant, dem Hotelzimmer, der Freizeiteinrichtung oder der Muster-Ausstellung im Handwerksbetrieb vermitteln. So können sich Interessenten ein aussagekräftiges Bild von der Atmosphäre, der Ausstattung und dem Ambiente der Räumlichkeiten machen. Außenaufnahmen mit Rundumblick erleichtern Ihrem Besucher die Orientierung (ähnlich wie bei Google Streetview) und können auch mühelos in Ihr Google MyBusiness-Profil integriert werden. Inzwischen ist die Technik, die Sie zur Erstellung der Bilder mit Rund-um-Blick brauchen, bezahlbar. Neben Fotos im 360°-Modus können auch Bewegtbilder für virtuelle Rundgänge erstellt werden. Diese Methode wird zum Beispiel immer häufiger bei der Vermarktung von Immobilien eingesetzt. Interessenten können sich so ein sehr realistisches Bild vom Haus oder der Wohnung machen, ohne je selbst vor Ort gewesen zu sein.

360°-Bilder wecken auch die Neugier und den Spieltrieb Ihres potenziellen Kunden. Er verweilt lt. einer Studie der Gesellschaft für Konsumforschung (GFK) bis zu fünfmal länger auf einer Website. Dieses Nutzerverhalten wirkt sich positiv auf das Ranking im Suchmaschinenergebnis aus. Auch Ihr Facebook-Post erhält mit einem 360°-Bild viel mehr Aufmerksamkeit. Hier sehen Sie eine 360°-Aufnahme, die mit überschaubarem Aufwand in unserer Agentur entstand.