Origami VogelBunte Einkaufstüten markiert mit den Zahlen 1 bis 4

Sie wollen mehr über die Möglichkeiten von Google AdWords erfahren? Wir beraten Sie gerne!

Jetzt Termin vereinbaren

Mit der Vier-Phasen-Strategie festlich glänzen!

Haben Sie schon an Weihnachtsgeschenke gedacht? Nein? Nun, ein Großteil Ihrer potenziellen Kunden schon. Sie füllen bereits die Warenkörbe – online und offline.

Grundsätzlich lässt sich das umsatzstarke Weihnachtsgeschäft in 4 Phasen unterteilen. Und Sie können per Google AdWords davon profitieren.

1. Die Vorbereitungsphase hat bereits begonnen. Anfang September starten Frühkäufer ihre Suchanfragen im World Wide Web – 52 % via Laptop oder Smartphone. Jetzt wird es Zeit, den Wurm zu fangen. Die Rahmenbedingungen für Google AdWords sind optimal: viele Interessenten, wenig Wettbewerb, günstige Keywords-Gebote. 50 % aller Deutschen schreiten lt. Google sogar schon im Oktober zur Tat und treffen ihre ersten Kaufentscheidungen.

Jetzt heißt es „am Ball bleiben“ und Ihre Präsenz bei den Suchergebnissen sicher zu stellen. Denn von November bis Anfang Dezember (2., die Hochphase) werden 67 % aller Weihnachtsgeschenke gekauft. Aber auch die Chance, noch „Unentschlossene“ für sich zu gewinnen, sollten Sie nutzen.

Im Dezember beginnt Phase 3, der Endspurt. Google-Suchanfragen steigen zwar weiter an, Käufe werden jedoch vorzugsweise in lokalen Geschäften getätigt. Erreichen Sie jetzt noch Ihre „Last-Minute-Shopper“ vor Ort zur richtigen Zeit.

Sind die Feiertage dann vorbei, die Geschenke ausgepackt und die Weihnachtsgans verspeist – bleiben Sie in der Nachweihnachtsphase (4) präsent, es lohnt sich. Gezielte, regionale Ansprache und attraktive Schlussverkäufe bieten Anreize, auf Ihre AdWords-Anzeige zu klicken und die Gutschein- und Geldgeschenke in Ihrem Onlineshop oder in Ihrem Geschäft einzulösen.

Mit Google AdWords alle vier Phasen nutzen

Ob Onlineshop-Anbieter oder lokales Unternehmen: werden Sie jetzt aktiv und platzieren Sie Ihre Angebote, Produkte und Dienstleistungen rechtzeitig und langfristig mit aussagekräftigen Werbetexten an prominenter Stelle. Schließlich informieren sich 38 % aller Offline-Käufer vorher auf dem zweitgrößten Einkaufsplatz: dem Internet. Und – „Oh du Fröhliche“ – diese Käufer sorgen statistisch gesehen für 33 % mehr Filialumsatz.